Ein langer Weg

Ja, der Weg ist lang, aber man muss ihn gehen. Lullulewe hat bereits drei Wochen Weg hinter sich und spürt bereits erste Veränderungen in ihren Bewegungsabläufen, aber auch in ihren Gewohnheiten. Wir sind stolz auf Dich. Aber lest selbst :

„Was für eine Woche … der Wochenanfang war hart! Der Körper schreit nach den üblichen Gewohnheiten! Zuuucker !! Und ich bin selbst überrascht wie klar mein Kopf ein deutliches NEIN mit aller Konsequenz entgegensetzt. Ich kann mit Gewissheit sagen die Woche war 0%Zero! Und im Moment habe ich das Gefühl es tut sich was, der Kopf gibt klar die Richtung vor, der Körper folgt. Vielleicht kann das nicht jeder nachvollziehen, aber wie befreiend das Gefühl ist, wenn man nach dem Schlendern mit einer Freundin die Brandenburger auf und ab keine schweren Beine hat, kein unwohliges Kneifen in der Seite verspürt und sogar schon überlegt wohin einen die Beine aus eigener Kraft noch alles bringen können. Mag nur ein kleiner Erfolg sein, aber für mich sehr wertvoll, denn es kommt wieder „Bewegung“
in mein Leben ! Schritt für Schritt mit #kristinvandermeer und #ulrikevandermeer 👍🏻 Heute Mittag hab ich mir so einen unglaublich geilen „Ketoburger“ selbst kreiert, der war mit Harzer, Spiegelei und Avocado eine wahre Geschmacksexplosion😍👌🏻“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s